Netzteil Tektronix TDS340 abgeraucht

Alles über Oszilloskope, all about scopes
Hadi355
Beiträge: 6
Registriert: 09 Feb 2019, 13:05

Netzteil Tektronix TDS340 abgeraucht

Beitrag von Hadi355 » 05 Jan 2020, 21:22

Hallo zusammen,

am Wochenende hat sich mein TDS340 unter starker Geruchsentwicklung verabschiedet. So wie es aussieht eindeutig Netzteil...obwohl ich da nix verschmortes gefunden habe. Einzig der Leistungswiderstand (3,9K/5W) ist vom Wert her völlig daneben (6,8K). Austausch hat nichts gebracht, ich kann das Netzteil auch nur kurz laufen lassen da der Ersatzwiderstand auch sofort heiss wird. Die Halbleiter habe ich geprüft, allerdings ohne Befund. Da ich keine Schaltung habe hänge ich jetzt fest (Schaltnetzteile sind ätzend).
Meine Frage: Hat hier jemand die Schaltung für das Netzteil (Zytec Part Number 22917399) oder evtl. eins rumliegen das er verkaufen könnte?
Die Preise im Internet sind definitiv zu hoch (ca. 200 Euro) da ich für das ganze Gerät viel weniger bezahlt habe.

M. f. G.
Hans-Dieter

Benutzeravatar
Matt
Beiträge: 230
Registriert: 08 Dez 2018, 19:41

Re: Netzteil Tektronix TDS340 abgeraucht

Beitrag von Matt » 05 Jan 2020, 21:25

Sagmal , ist grüne Hybride nähe Leistungshalbleiter intakt.?

Meist ist der mit zerstört -> nur komplette Austausch hilft.
Habe zwar Plan für TDS420 Schaltnetzteil, bin aber sicher, dass es nicht gleich ist. (ist aber gleiches aus TDS430A, wo ich mit Erfolg repariert habe)
Dateianhänge
tds420 Power Supply.pdf
(121.2 KiB) 14-mal heruntergeladen

Hadi355
Beiträge: 6
Registriert: 09 Feb 2019, 13:05

Re: Netzteil Tektronix TDS340 abgeraucht

Beitrag von Hadi355 » 06 Jan 2020, 17:50

Hallo Matt,

Leider passt die Schaltung nicht. Diesen Hybrid habe ich gar nicht. Ich habe auch gelesen das das Netzteil von dem LeCroy baugleich sein soll. Das trifft aber wohl nur für den TDS420 zu. Trotzdem vielen Dank für die Mühe.
Ich halt jetzt mal in der Bucht nach einem defekten 340 (mit intaktem Netzteil...) ausschau und wurschtel an meinem noch rum:-)
Ist halt nur doof alldieweil das gute Stück doch recht genau angezeigt hat.
M. f. G.
Dieter

Benutzeravatar
Matt
Beiträge: 230
Registriert: 08 Dez 2018, 19:41

Re: Netzteil Tektronix TDS340 abgeraucht

Beitrag von Matt » 06 Jan 2020, 18:23

[s]Mach mal Foto davon.
Kann sein dass aussendrum doch passt.

Ich kann mich nicht gut an meine verkaufte TDS360 erinnern, meinte sogar,dass es gleiche Stecker hat.[/s]
EDIT: DOCH NICHT gleiches, völlig andere Typ.




Grüss
Matt

Hadi355
Beiträge: 6
Registriert: 09 Feb 2019, 13:05

Re: Netzteil Tektronix TDS340 abgeraucht

Beitrag von Hadi355 » 07 Jan 2020, 18:19

Hallo Matt,

anbei zwei Bilder vom Netzteil.

M. f. G.
Dieter
Dateianhänge
IMG_9884.png
IMG_9884.png (522.88 KiB) 430 mal betrachtet
IMG_9883.png
IMG_9883.png (330.24 KiB) 430 mal betrachtet

Benutzeravatar
Matt
Beiträge: 230
Registriert: 08 Dez 2018, 19:41

Re: Netzteil Tektronix TDS340 abgeraucht

Beitrag von Matt » 07 Jan 2020, 18:45

Ich wollte meine vorherige Beiträge durchstreichen mit bb-code ([s] durchgestrichen [/s], aber wir habe wohl nicht diese Funktion installiert.


Magst du mir den Netzteil zwecks Reparatur überlassen ?

Grüss
Matt

Hadi355
Beiträge: 6
Registriert: 09 Feb 2019, 13:05

Re: Netzteil Tektronix TDS340 abgeraucht

Beitrag von Hadi355 » 07 Jan 2020, 19:49

Hallo Matt,

kann ich gerne tun. Lass mir Deine Adresse zukommen und ich schicke Dir das Teil.
Kann aber ein bisschen dauern.
M. f. G.
Dieter

Benutzeravatar
Matt
Beiträge: 230
Registriert: 08 Dez 2018, 19:41

Re: Netzteil Tektronix TDS340 abgeraucht

Beitrag von Matt » 11 Jan 2020, 13:47

Moin

Netzteil ist da..

Da ist nicht Leistungsteil gestorben, was da gestorben ist, ist standby-Schaltkreis.
Wohl schaltet Leistungstransistor (nicht MOSFET) Betriebsspannung für SG3842 Schalt-Regler-IC zu. Da müssste ich Schaltung rauszeichnen..
Ich habe nicht wirklich Überblick darüber..

Grüss
matt

Benutzeravatar
Matt
Beiträge: 230
Registriert: 08 Dez 2018, 19:41

Re: Netzteil Tektronix TDS340 abgeraucht

Beitrag von Matt » 12 Jan 2020, 15:29

Also, nach partielle rauszeichen began ich Schaltnetzteil partiell mit 15V zu versorgen.

Wenn Klimaaktivisten diese Schaltung sieht, wird der ihm Betriebsverbot verhängt.
Ja, der TIP50 ist wohl als Längstregler für (ca)+18V Betriebsspannung von Standby-Schaltnetzteil verwendet. Der Spannung zur SG3842 wird mit eine weitere Transistor zugeschaltet. wenn man dem ganze Geraffel rauswirft und mit 300-400kOhm Anlaufswiderstand ergänzt, dann funktioniert Schaltnetzteil schon, auf Verzicht von "soft"-Power-Taste.
Versorgung übernihmt Hauptschaltnetzteil, sobald es angelaufen ist. In Standby wird 300V thermisch verheizt, nur damit 20V für Standby-Schaltnetzteil erzeugt wird. Selten so ne Blödsinn gesehen, mein lieber zytec. Energieverschwendung-Preis kriegst du.



Ausfallsmechanismus habe ich schon so etwa verstanden: SG3842 macht keine Ansteuerung mehr und bekommt weiterhin Betriebsspannung -> Längstregler & Widerstand überhitzt, denn SG3842 genehmigt auch nicht wenige Strom.

Das war meine Theorie. Nach gucken ins Datenblatt ist meine Theorie falsch, denn Spannung bleibt etwa unter 15V, was SG3842 nicht startet (ab 17V startet SG3842)..
Problem liegt also an Standby-Schaltnetzteil, der ab ca 15v erheblich erhöhte Stromaufnahme hat.

Grüss
Matt

Benutzeravatar
Matt
Beiträge: 230
Registriert: 08 Dez 2018, 19:41

Re: Netzteil Tektronix TDS340 abgeraucht

Beitrag von Matt » 12 Jan 2020, 16:52

Nach entfernen von Z-Diode (1N974B) als Überspannungschutz für Transistor ist Standby-Schaltnetzteil aufeinmal sehr sparsam.
TDS340PSU_1.png
TDS340PSU_1.png (18.79 KiB) 364 mal betrachtet
Rote Linie, da wäre dank Z-Diode abgeschnittet. und Stromaufnahme klettert bei 15V über 100mA statt 15mA.

Wohl hat Überträger von Standby-Schaltnetzteil kleine Problem.

Entwender modifziere ich diese Schaltung oder ich wickelte Minatur-Trafo selber neu.
Ich will aus Faulheit für modifzieren entscheiden: spannungsfestere Transistor und Z-Diode mit höhere Durchbruch-Spannung
ESR von Elko in sekundäre Seite hat Einfluss, aber nur marginal.
TDS340_PSU_1.jpg
TDS340_PSU_1.jpg (185.45 KiB) 363 mal betrachtet
Gekritzelei..

Antworten