Brennstuhl RCR1000N Schaltsteckdose Fehlersuche

Alles was nicht mit Messtechnik zu tun hat.
Antworten
Benutzeravatar
Messtechniker
Beiträge: 168
Registriert: 03 Feb 2019, 20:45

Brennstuhl RCR1000N Schaltsteckdose Fehlersuche

Beitrag von Messtechniker »

Moin. Ne Brennstuhl RCR1000N Schaltsteckdose ärgert mich. :evil:

Und zwar: Die Dose lässt sich normal mit gutem Abstand einschalten. OK
Ausschalten aus normal gutem Abstand gelingt nicht immer. Häufig muss
ich die Fernbedienung bis auf 5 cm an die Dose ranbringen, damit die rote LED
ausgeht und das Relais ausschaltet. Doof.

Der Fehler trat nach mehreren Jahren einwandfreier Nutzung nur bei dieser einen Dose
(von 4 gleich Alten) auf.

An dem Fernbedienungsteil liegts nich. Mit mehreren anderen FBs und neuer Batterie getestet.
Fehler bleibt bei dieser Steckdose. Warm/Kalt machen erbrachte auch keine Änderung.
Auch andere Einstellungen am Mäuseklavier brachten auch nix.
Lötstellen angeschaut. Nix auffälliges gefunden. Alles glänzt (trotz bleifrei?).

Was ich mich noch Frage: Wo ist die Antenne?

Und nu? Bilder anbei. Vielleicht hat einer von euch ne Idee dazu oder fällt was auf.

Büschen ratlos.....
Brennstuhl RCR 1000N -Platine 02 Leiterbahnseite .jpg
Brennstuhl RCR 1000N -Platine 02 Leiterbahnseite .jpg (136.11 KiB) 76 mal betrachtet
Brennstuhl RCR 1000N -Platine 01b .jpg
Brennstuhl RCR 1000N -Platine 01b .jpg (213.23 KiB) 76 mal betrachtet
Brennstuhl RCR 1000N -Platine 01a .jpg
Brennstuhl RCR 1000N -Platine 01a .jpg (218.01 KiB) 76 mal betrachtet
Brennstuhl RCR 1000N - Platine 01 und 02 Bauteileseite .jpg
Brennstuhl RCR 1000N - Platine 01 und 02 Bauteileseite .jpg (115.42 KiB) 76 mal betrachtet
chronos42
Beiträge: 152
Registriert: 14 Dez 2018, 19:36
Wohnort: Karlsruhe

Re: Brennstuhl RCR1000N Schaltsteckdose Fehlersuche

Beitrag von chronos42 »

Hallo,
das Teil hat vermutlich einen Vorschaltkondensator, der als kapazitiver Vorwiderstand für die Stromversorgung eingesetzt wird. Eventuell hat der einen großen Teil seiner Kapazität verloren, was dann zu seltsamen Fehlern führen kann. Falls die Stromversorgung der Leiste so realisiert wurde, würde ich diesen Kondensator als erstes überprüfen. Danach dann die Elkos. Viel mehr kann man da nicht machen.

Gruß
Karlheinz
Benutzeravatar
Messtechniker
Beiträge: 168
Registriert: 03 Feb 2019, 20:45

Re: Brennstuhl RCR1000N Schaltsteckdose Fehlersuche

Beitrag von Messtechniker »

Treffer: Der gelbe Vorschaltkodik(l)otz hat 91 nF. 0,33 uF steht drauf.
Würde sagen: Treffer, versenkt.
Und schon steht der X2 Kondi auf der nächsten Reicheltbestellliste.
Danke für den Hinweis.
Irgendwie stellt sich bei mir langsam eine Betriebsblindheit ein.....

Ergänzung:
Nu ist ganz klar was los war/ist:
Bei nicht angezogenem Relais reicht die Versorgungsspannung trotz
des abkackendem Vorschaltkondi noch aus, um einen normalen Betrieb zu gewährleisten.
Sobald das angezogene Relais durch erhöhten Strom die Versorgungsspannung noch
weiter reduziert, dann reduziert sich die Empfindlichkeit des Empfänger so weit,
dass das Relais nicht ausgeschaltet werden kann. :roll:

Die anderen 3 zeitgleich erworbenen Schaltsteckdosen schau ich mir
natürlich auch noch an. :P

Ergänzung 2: Die drei anderen sind auch aufm Weg ins Jenseits.

Was lernen wir: Die Teile kann man billig defekt Schießen und für sich reaprieren. :mrgreen:
Antworten