Carlson Leakage Tester

Antworten
chronos42
Beiträge: 121
Registriert: 14 Dez 2018, 19:36
Wohnort: Karlsruhe

Carlson Leakage Tester

Beitrag von chronos42 »

Dieses Projekt hat eine kleine Ewigkeit gedauert.

Es geht um den Kondensator Leckstrom Tester, eine Entwicklung des bekannten Youtubers Mr. Carlson. Die Schaltung und alle anderen Informationen bekommt man, wenn man einen kleinen Patreon-Beitrag bezahlt, was für mich in Ordnung ist.

Ich habe die Originalschaltung etwas erweitert, so dass zusätzlich zur Standardtestpannung (29.5V) auch Testspannungen von 5 und 15V bereitstehen, wichtig für Elkos und Tantals mit kleiner Spannungsfestigkeit. Den Schaltplan habe ich nach EAGLE importiert und dabei komplett neu gestaltet, so dass er auch struktuiert aufgebaut ist, Signalfluß immer von links nacht rechts. Der Originalschaltplan ist meiner Meinung nach etwas, hmm, kreativ....
Es ist die Dual-Led Version mit dem abgleichbaren Forecast. Das Layout wurde ebenfalls mit Eagle erstellt, im Gegensatz zum Original ist das eine echte doppellagige Leiterplatte mit VIAs und großer Massefläche. Alle Potis befinden sich auf der Rückseite, so dass das Gerät einfach abzugleichen ist. Die Leiterplatte wurde bei AISLER gefertigt.
Das Ganze hat auch deswegen so lange gedauert, weil eine Menge exotischer Bauteile besorgt werden musste, das unterschätzt man erst mal erheblich, genau so wie die Kosten. 82Megohm und 10 GOhm Widerstände sind nicht so einfach zu bekommen, auch der sehr spezielle ON-ON-ON Schalter nicht. Das Material kam fast ausschließlich von Mouser und TME, das Gehäuse von Pollin, mit teilweise monatelanger Lieferverzögerung.

Jetzt habe ich endlich den ersten Prototypen aufgebaut, zu meiner Überaschung ging (fast) nichts schief, der Tester funktionierte beim ersten Einschalten. Kein Fehler im Schaltplan, kein Fehler im Layout. Ich habe es mir zur Angewohnheit gemacht beim ersten Prototypen jedes einzelne Bauteil vor dem Bestücken zu überprüfen, um diesbezüglich alle Fehler auszuschließen. Dabei kam tatsächlich ein fehlerhaftes smd Trimmpoti zum Vorschein, welches statt 1kOhm 3.8kOhm hatte. Das nächste, aus der selben Verpackung, war in Ordnung. Danke, Vishay...
Dateianhänge
Carlson.jpg
Carlson.jpg (206.97 KiB) 850 mal betrachtet
Antworten