Chili Labor

test eqipment in practical use
Antworten
Martin
Site Admin
Beiträge: 392
Registriert: 08 Dez 2018, 19:26

Chili Labor

Beitrag von Martin » 04 Feb 2020, 19:30

ch.jpeg
ch.jpeg (565.52 KiB) 220 mal betrachtet
ideale Keimtemperatur für die scharfen Körnchen.
Die Heizplatte auf der die Schale steht besteht aus drei parallelgeschalteten 10k 5W Widerständen zwischen 2 Alublechen.
Das heizt mit ca 15W, Netzbetrieb.

4xEL81
Beiträge: 18
Registriert: 13 Jun 2019, 17:23

Re: Chili Labor

Beitrag von 4xEL81 » 07 Feb 2020, 14:42

Hallo Martin,

ich liebe diese kleinen scharfen Schote auch und behalte immer eine gute Portion zum Neuaussäen zurück - bald ist es wieder soweit...
Die Anlage erscheint mir etwas "overdressed" ;) Für mich wäre so ein Aufbau ideal gewesen, als unser Pärchen Vierzehenschildröten noch für Nachwuchs sorgten, um genauer für mehr Weibchen als für Männchen (Bruttemperatur wichtig zur Geschlechtsfestlegung) sorgen zu können.

Finde ich also sehr gut, deine praktische Umsetzung - danke für Bild und Info!
Mit freundlichen Grüßen - Christian

Martin
Site Admin
Beiträge: 392
Registriert: 08 Dez 2018, 19:26

Re: Chili Labor

Beitrag von Martin » 07 Feb 2020, 16:29

hallo Christian,
das John Fluke diente hier nur zur Kontrolle ob die gewünschte Temperatur zustandekommt.
Messtechniksammler machen das eben so :-)
26 bis 28°C sind perfekt für Chilis und Paprikas. Das ist hier gut gelungen, diese Bastelheizung ist ungeregelt.
Einstellbar ist das durch den Abstand zwischen dem Kasten und der Heizplatte.
Übrigends kostet eine Heizmatte 25x35cm 15W locker 20,-€ im Handel, da lohnte sich die Bastelei zumal ich nichtnur eine brauche.
Dieses Jahr hab ich 8 Sorten am Start. Indien, Thailand, Trinidad+Tobago, Ecuador, Mexico, in Schärfen von moderat bis unzumutbar.
Wenn die pünktlich zum Sonnenschein blühen sollen ist jetzt die Zeit zum säen. Sie benötigen im Schnitt drei Monate von der Blume bis zur Ernte.
lG Martin

Bild: Jalapeno, 2019. Die mußten als es kalt wurde in die Wohnung, die Zeit war denen knapp.
jp.jpg
jp.jpg (392.93 KiB) 169 mal betrachtet

Martin
Site Admin
Beiträge: 392
Registriert: 08 Dez 2018, 19:26

Re: Chili Labor

Beitrag von Martin » 09 Feb 2020, 12:25

Nächster Durchgang.

Heizplatte 15W
heater.jpg
heater.jpg (207.87 KiB) 143 mal betrachtet
box3.jpg
box3.jpg (331.25 KiB) 143 mal betrachtet
noch ist sie kühl, wenn das die Temperatur hat sieht man Kondenswasser perlen.


lG Martin

Martin
Site Admin
Beiträge: 392
Registriert: 08 Dez 2018, 19:26

Re: Chili Labor

Beitrag von Martin » 09 Feb 2020, 19:56

jetzt hat die Kiste ihre Betriebstemperatur erreicht.
box3-1.jpg
box3-1.jpg (380.81 KiB) 133 mal betrachtet
die hier auch..
box2.jpg
box2.jpg (432.67 KiB) 133 mal betrachtet
lG Martin

4xEL81
Beiträge: 18
Registriert: 13 Jun 2019, 17:23

Re: Chili Labor

Beitrag von 4xEL81 » 10 Feb 2020, 19:30

Danke, Martin, für die schönen Bilder! Diese Wärmplatten hast du ja toll hingebastelt. Musst du auf die Gefahr eindringender Feuchtigkeit bei diesen "Sandwichplatten" achten? Wie köstlich sind all diese asiatischen Speisen, Currywurst, Gulasch u.v.a.m. mit dieser herrlichen Schärfe! Ich muss unbedingt auch sehen, dass ich wieder Pflänzchen hochbekomme. Aber: Latexküchenhandschuhe beim Säubern und Zerkleinern nicht vergessen - die Augen (wo man gerne reflexartig einmal zwischendurch hingreift) danken es einem :lol:
Mit freundlichen Grüßen - Christian

Martin
Site Admin
Beiträge: 392
Registriert: 08 Dez 2018, 19:26

Re: Chili Labor

Beitrag von Martin » 10 Feb 2020, 19:59

die Fuge läßt sich mit etwas Silikon abdichten.
Anzuchtkästchen werden eh nicht gegossen da das Wasser innen im Kreis rumgeht, es kondensiert oben und tropft dann zurück in die Erde.

lG Martin

asb
Beiträge: 13
Registriert: 23 Jun 2019, 18:04

Re: Chili Labor

Beitrag von asb » 10 Feb 2020, 21:48

Hervorragende Gesinnung.
Von Fluke gibt es in diesem hässlichem stapelbaren Gehäuse auch ein "True RMS"
Voltmeter mit thermischer Umformung. Kann man das da nicht noch zusätzlich einbringen ?

Martin
Site Admin
Beiträge: 392
Registriert: 08 Dez 2018, 19:26

Re: Chili Labor

Beitrag von Martin » 11 Feb 2020, 17:29

nee aber ich hätte gern eine Option2 Karte für das Thermometer, damit läßt sich der kleine Belegdrucker 2300A ansteuern :D
lG Martin

Martin
Site Admin
Beiträge: 392
Registriert: 08 Dez 2018, 19:26

Re: Chili Labor

Beitrag von Martin » 17 Feb 2020, 18:59

ich hatte in jeden der Anzuchtkästen eine Markierung gemacht und eine Belegungsliste was ich wo reingesteckt habe.
Jetzt sind die mexukanischen Jalapenos als erste rausgekommen, alle 16 Körchen. Da geht also was.
Bei den anderen Sorten noch nix, da braucht man viel Geduld.
Es wird nun Zeit etwas Kunstlicht dafür vorzubereiten, am Anfang brauchen die das.

Antworten