Tektronix 465 mit Problemchen

Alles über Oszilloskope, all about scopes
Antworten
Fabi0202
Beiträge: 2
Registriert: 15 Mai 2022, 09:40

Tektronix 465 mit Problemchen

Beitrag von Fabi0202 »

Servus aus dem Bayernlande!
Vielen dank für die Aufnahme in euer Forum!
Wenn ich mich kurz vorstellen darf, bin der Fabi. Ich sammle und restauriere Schwarzweiß TVs, Röhrenradios und was sich sonst noch so in meine Sammlung verirrt :lol:
Ich habe mir ein Tektronix 465 gekauft, da mir ein guter Freund den Tipp gab. Nun ist es auf meinem OP Tisch und hat leider ein Problem mit der Ablenkung, siehe Bilder. Ich hoffe ihr könnt mir dabei Helfen 😊 danke schon mal :D
20220515_104943.jpg
20220515_104943.jpg (392.66 KiB) 485 mal betrachtet
20220515_104853.jpg
20220515_104853.jpg (294 KiB) 485 mal betrachtet
benedienst
Beiträge: 54
Registriert: 15 Dez 2018, 20:16

Re: Tektronix 465 mit Problemchen

Beitrag von benedienst »

Hallo Fabi, leuchten auf dem schirm ist schon einmal viel wert (keine durchgebrannte Kathode und HV ist anwesend). Mir fallen direkt jedoch zwei Sachen auf:

1. Das Scope befindet sich im X-Y Betriebsmodus (kein sweep)
2. Der A trigger steht auf "NORM", Source "CH2"?? und wurde ausgelöst (Strahl hellgetastet, "TRIG" Birne leuchtet")

Bitte bringe das Oszi doch mal in folgenden Betriebszustand:

CH 1: 100 mV/DIV, Coupling GND, Position Mittig (vom Poti)
CH 2: 100 mV/DIV, Coupling GND ,Position Mittig
Vert. Display: CH1; Trig.View off (in nicht gedrückter Stellung).
INVERT off (nicht gedrückt)
Intensity, Focus, Astigmatismus alles mittig.
Horizontal Position (und fine) mittig
Horizontal Display "A LOCK KNOBS"
X10 Magnifier aus (nicht gedrückte stellung)
A Sweep: 1 ms/DIV
B Sweep Aus (eingerastet in den Außenkranz (Plexiglas) der Zeitbasiseinstellung)
A Trigger mode "AUTO" , coupling "AC", Source "LINE", Slope "+", Level "0" (Mittelstellung Poti), Holdoff "Minimum" oder "Normal"
B Trigger coupling "AC" source "Starts after delay", Slope "+", Level "0"

Somit solltest du nun den "Default Setup" des Oszilloskops haben. Im Idealfall nun auch einen (hellen eventuell leicht defokussierten) Strahl der Horizontalablenkung in der Bildschirmmitte.

Wenn du noch keinen strahl hast, dann bitte ich dich einmal auf den "Beam find" button zu drücken und zu kontrollieren ob sich der verkleinerte, defokussietrte strahl auf den Phosphor bringen lässt.

Wenn das alles scheitert, können wie nun von hier aus besser das troubleshooting angehen.

Ich bitte die auch vorab dich mit der genauen Handhabung und bei genügend Zeit der detaillieten Circuit description des Handbuchs vertraut zu machen (Tek scopes haben selbst in ihrer einfachen form viele Tricks und kniffe auf Lager die einen Tek frischling schnell in den Wahnsinn treiben können.)

gruß
Bene
Fabi0202
Beiträge: 2
Registriert: 15 Mai 2022, 09:40

Re: Tektronix 465 mit Problemchen

Beitrag von Fabi0202 »

Grüß dich Bene,
Vielen dank für deine Hilfe!
Nach deiner Anleitung habe ich nun Folgendes Bild auf dem Schirm:
20220516_163155.jpg
20220516_163155.jpg (519.7 KiB) 437 mal betrachtet
20220516_163133.jpg
20220516_163133.jpg (671.04 KiB) 437 mal betrachtet
Wie würdest du weiter vorgehen bzw prüfen?

Viele Grüße,
Fabi
benedienst
Beiträge: 54
Registriert: 15 Dez 2018, 20:16

Re: Tektronix 465 mit Problemchen

Beitrag von benedienst »

Gut, oder auch nicht.
Der Beamfinder ändert vermutlich auch nichts an der Situation?

Jetzt gibt es mehrere Ansätze, zuerst sollte jedoch die profilatische Netzteilontrolle erfolgen. Also alle Betriebspannungen auf ihren Sollwert überprüfen.
Wenn ich mich recht entsinne, sind im 465 bereits Tantal Kondensatoren verbaut, diese sind in dem Alter als äußerst suspekt zu betrachten und können gerne schon mal eine der Strombegrenzten Versorgungen auf Null ziehen.
Nach dem Netzteil sollten die Statischen Spannungen an der CRT kontrolliert werden. Dazu gibt es im Handbuch eine Anleitung.

Nach Sichtkontrolle und Netzteil so wie Funktionsprüfung der CRT gehe ich meist einen Abgleich an, da dieser den Anwender gezielt durch die einzelnen Schaltungsgruppen des Oszilloskops führt. für grundlegende Sachen reicht schon ein einfacher Funktionsgenerator und ein Handmultimeter aus.
Das Handbuch kann man hier herunterladen: https://w140.com/tekwiki/wiki/465

gruß
Benedikt
benedienst
Beiträge: 54
Registriert: 15 Dez 2018, 20:16

Re: Tektronix 465 mit Problemchen

Beitrag von benedienst »

Bereits neuigkeiten?

gruß
bene
Antworten