... über Zangen

Werzeuge, Maschinen, mechanische und sonstige Bearbeitung, gern auch in Grundlagen
Benutzeravatar
Obelix2007
Beiträge: 44
Registriert: 15 Jul 2019, 16:03
Wohnort: Ennepe-Ruhr-Kreis

... über Zangen

Beitrag von Obelix2007 »

... gutes Werkzeug ist eine der Grundlagen für handwerkliche Berufe.

Im Bereich der Elektrotechnik ganz allgemein kommt den Zangen einige Bedeutung zu.

Als Beispiel zeige ich hier mal einige aus meinem Sortiment:

Zangen_1.jpg
Zangen_1.jpg (142.46 KiB) 639 mal betrachtet

Die Besonderheit dieser Spitzzangen, Seitenschneider und Vornschneider liegt in ihrer mechanischen Konstruktion - sie sind mit einem durchgesteckten Gewerbe (Gelenk) ausgestattet, welches zu Präzision im Zugriff und Schnitt führt.

Zangen_2.jpg
Zangen_2.jpg (56.13 KiB) 639 mal betrachtet
Zangen_3.jpg
Zangen_3.jpg (63.5 KiB) 639 mal betrachtet

Die Seiten-und Vorschneider haben keine Wate an der Vorderkante der Klinge und trennen dadurch den Draht glatt ab.

Zangen_4.jpg
Zangen_4.jpg (25.61 KiB) 639 mal betrachtet

Zum Vergleich ein Standard-Seitenschneider mit Wate (Abgeschrägte Aussen-Schneiden)

Zangen_5.jpg
Zangen_5.jpg (52.36 KiB) 639 mal betrachtet
Zangen_6.jpg
Zangen_6.jpg (31.8 KiB) 639 mal betrachtet

Zum Schluß eine Zange (Schere) zum Ablängen etwas größerer Querschnitte:

Zangen_7.jpg
Zangen_7.jpg (35.22 KiB) 639 mal betrachtet
Zangen_8.jpg
Zangen_8.jpg (66.71 KiB) 639 mal betrachtet
Zangen_9.jpg
Zangen_9.jpg (43.88 KiB) 639 mal betrachtet

Der bearbeitete "Draht" ist ein Stück H07V-K 1x240 GNYE


Gruß Horst
Zuletzt geändert von Obelix2007 am 16 Jun 2021, 21:55, insgesamt 1-mal geändert.
Martin
Site Admin
Beiträge: 661
Registriert: 08 Dez 2018, 19:26

Re: ... über Zangen

Beitrag von Martin »

nach 40 Jahren zusammengewürfeltem Durcheinander hab ich mich für ein Set der Fa Bernstein entschieden.
Der schöne Koffer mit dem Grundsortiment wird noch bedarfsgerecht ergänzt. ESD ist hier auch schon berücksichtigt.

hinzugekommen sind bereits:
kleine Stablampe sauhell,
ein Set schwarze esd Pinzetten,
HF Abgleichbesteck,
sehr kleine Steckschlüsselchen 3 bis 5,5
guter geregelter Löter,


im Anmarsch: Flach + Telefonzange groß

auf der Liste: Abisolierzange, Seitenschneider groß, Crimpzange für Hülsen und eine für BNC TNC,
das esd Set, Kabel, Armband, Matte, Clipse, überlange Schraubendreher Schlitz + Kreuz.

die Preise dieser Dinge sind schon ziemlich heftig, die Qualität ist es aber ebenso.
koffer.jpg
koffer.jpg (335.33 KiB) 636 mal betrachtet
Benutzeravatar
Obelix2007
Beiträge: 44
Registriert: 15 Jul 2019, 16:03
Wohnort: Ennepe-Ruhr-Kreis

Re: ... über Zangen

Beitrag von Obelix2007 »

... ja, Qualität zahlt sich aus!

Seit Ende der 70er bei mir im ständigen Einsatz:

Bernst_Spannfix.jpg
Bernst_Spannfix.jpg (87.2 KiB) 612 mal betrachtet

Mein Spannfix.

Gruß Horst
Martin
Site Admin
Beiträge: 661
Registriert: 08 Dez 2018, 19:26

Re: ... über Zangen

Beitrag von Martin »

die beiden großen Zangen kamen eben an.
Legt man sie neben die zierlichen Teile aus dem Set wird klar warum ich die haben wollte.
Jetzt sind noch vier Zangentaschen frei. (Abisolierzange, 2x Crimp und ein kräftiger Seitenschneider.)
IMG_20210616_212345.jpg
IMG_20210616_212345.jpg (311.66 KiB) 587 mal betrachtet
IMG_20210616_212515.jpg
IMG_20210616_212515.jpg (235.25 KiB) 587 mal betrachtet
Martin
Site Admin
Beiträge: 661
Registriert: 08 Dez 2018, 19:26

Re: ... über Zangen

Beitrag von Martin »

Der alte Spannfix gefällt mir besser als der neue.
Imho hat Bernstein mit über 200 für den kleinen den Bogen weit überspannt, das rechtfertigt schon den Vergleich mit Nachbauten
Benutzeravatar
Obelix2007
Beiträge: 44
Registriert: 15 Jul 2019, 16:03
Wohnort: Ennepe-Ruhr-Kreis

Re: ... über Zangen

Beitrag von Obelix2007 »

... der Koffer in der "Basisversion" für fast 800 ist auch nicht gerade 'n Schnäppchen!

P. S. ... bei Völkner gefunden:

https://www.voelkner.de/products/19889/ ... aign=19889

Gruß Horst
Gruß Horst
Martin
Site Admin
Beiträge: 661
Registriert: 08 Dez 2018, 19:26

Re: ... über Zangen

Beitrag von Martin »

Prima. In der Bucht kommt der Spannfix glatt aufs doppelte, einschließlich beim Hersteller selbst
Lg Martin
Martin
Site Admin
Beiträge: 661
Registriert: 08 Dez 2018, 19:26

Re: ... über Zangen

Beitrag von Martin »

Abisolierzange.

Welche würdet ihr bevorzugen, die normale VDE mit der Einstellschraube oder eine automatische?
Benutzeravatar
Obelix2007
Beiträge: 44
Registriert: 15 Jul 2019, 16:03
Wohnort: Ennepe-Ruhr-Kreis

Re: ... über Zangen

Beitrag von Obelix2007 »

... im Schaltschrankbau seit den 80ern waren bei uns die automatischen Absetz-Zangen im Einsatz:
Strip_Weid_web.jpg
Strip_Weid_web.jpg (71.49 KiB) 501 mal betrachtet
Einstellbare Kraft für die Einkerbung der Isolierung sorgt dafür, bei Mehrdraht-Verarbeitung alle Einzeldrähte unbeschädigt an der Absetzstelle zu belassen und so den ganzen Querschnitt dann z.B. in der Aderhülse zu verpressen.

Die V-Förmigen Klingen der "Einfachen" Abisolierzange mit der Einstellschraube ist eher für Bearbeitung von Massiv-Drähten geeignet und auch dort bleiben oft Einkerbungen im Draht als "Sollbruch-Stellen" zurück.
Gruß Horst
Martin
Site Admin
Beiträge: 661
Registriert: 08 Dez 2018, 19:26

Re: ... über Zangen

Beitrag von Martin »

Danke Horst, hab ne automatische gewählt.
Im Koffer gehts auch weiter, ein kräftiger Seitenschneider, eine Kombizange fürs grobe, eine Abisolierzange. Dazu gibts ein Pen Multimeter zum rumstochern ob alles spannungsfrei ist 😁
Antworten