Hartke Bassgitarren Amp HS1200

Restauration, Reparatur, Eigenbau, Messen (restoration, repair, homebrew, + test)
Antworten
Martin
Site Admin
Beiträge: 725
Registriert: 08 Dez 2018, 19:26

Hartke Bassgitarren Amp HS1200

Beitrag von Martin »

ich bekam die Kiste in verbasteltem Zustand, mit der Fehlerbeschreibung "das Gerät brummt".
Gebrummt hat der völlig überhitzte Netztrafo dessen Sicherung drinblieb weil die Deppen da eine 10A reingemacht hatten.
Endstufen durch, verbaut waren 2 Sorten je Seite, gemixt und nix selektiert, in Silikontaschen auf den Kühlkörper geschraubt.
übelst... ich versuchs mal.

Der Trafo wurde kochend heiß, ebenso die Brücke.
Mehrstündiger Lauf ohne Last brachte die Gewissheit daß der diese Tortur überlebt hat.
Elkos: ausgebaut , ausgemessen, OK.
Trafo Leerlauf 2x47V für angebliche 120W

Endstufen in der Bucht bestellt, sie wurden dort als Paare angeboten.
Es kotzte mich gleich wieder an ! Alle 6 Transis in einer Tüte zusammen..

die drei NPN, hfe: 120, 132, 124 die werden parallel betrieben, R im E = 0,47, C ist an Strom.
die drei PNP, hfe: 58, 62, 81 die werden parallel betrieben, R im E = 0,47, C ist an Strom.

die Treiber sind OK. Die beiden Freilaufdioden am Ausgang wurden ersetzt, eine war hinüber.
Auf der Platine ist ein Trimmer, "10mA". Das soll wohl der Ruhestrom von dem Teil sein. Stellt man den mit oder ohne Last ein?

Der Test am Netzteil ergab erstmal, es brennt nix mehr. Aber weiter bin ich nochnicht :lol:
Lembecker
Beiträge: 38
Registriert: 03 Mai 2019, 09:07
Wohnort: Dorsten

Re: Hartke Bassgitarren Amp HS1200

Beitrag von Lembecker »

Hi Martin,

in der Regel ohne Signal und ohne Last. 10mA Ruhestrom erscheint mir sehr wenig für diese Endstufentransistorkonfiguration. Müsste man aber mit dem Oszi sehen ob's etwa passt, wenn der Amp wieder fit ist.

VG,
Manfred
asb
Beiträge: 33
Registriert: 23 Jun 2019, 18:04

Re: Hartke Bassgitarren Amp HS1200

Beitrag von asb »

Fürn Bassverstärker reicht der Ruhestrom ..
Kommt auch auf die Kühlfläche an ..
Martin
Site Admin
Beiträge: 725
Registriert: 08 Dez 2018, 19:26

Re: Hartke Bassgitarren Amp HS1200

Beitrag von Martin »

das ist schlecht konstruiert: die Transistoren befinden sich in Silikontaschen und werden so an den Kühlhörper gepresst.
Die aufwändige Montage mit Glimmerscheiben wurde so umgangen. Es gibt oben auf dem board 2 Lötbrücken, das werden die Abgriffe für die 10mA sein.
Lembecker
Beiträge: 38
Registriert: 03 Mai 2019, 09:07
Wohnort: Dorsten

Re: Hartke Bassgitarren Amp HS1200

Beitrag von Lembecker »

bei Produkten in dieser Art und Preisklasse geht es um jede 10 Cent beim Verkaufspreis, weil sich die diversen Mega-Musikläden in ihren Online-Shops allesamt gegenseitig unterbieten. Das hat natürlich auch Auswirkuneg auf die fernöstliche Konstruktion und Herstellung. Ich habe da schon häufiger mit qualitativ besseren mechanischen und elektrischen Bauteilen bei Reparaturen nachgerüstet.
Antworten