Die Suche ergab 88 Treffer

von Peter7000
10 Mai 2022, 20:27
Forum: Oszilloskope scopes
Thema: Telequipment D83 Y-Amp
Antworten: 9
Zugriffe: 1200

Re: Telequipment D83 Y-Amp

Nein, der 2N2219A reicht eben schon, weil auch bei der unempfindlichsten Röhre max. 46V C-E auftreten.
Mich würde der praktisch auftretende Spannungshub interessieren- hast du den gemessen?
Und bei wieviel Volt krümmen sich beim nicht kaputten Originalteil die U c-e/ I c Kurven hinauf?
von Peter7000
03 Mai 2022, 15:30
Forum: Oszilloskope scopes
Thema: Telequipment D83 Y-Amp
Antworten: 9
Zugriffe: 1200

Re: Telequipment D83 Y-Amp

Laut Schaltplan liegt der Kollektor der V-Endstufe im Mittel auf +57V, die Basis auf +29V, der Emitter also auf ca. 28V. 28+75=103V. So hoch wird die Spannung aber gar nicht - man kann kurz überschlagen, dass der Kollektor minimal auf ca. 29V gehen wird, also -28V Hub, daher im Gegentakt +28V Hub = ...
von Peter7000
26 Apr 2022, 11:29
Forum: Oszilloskope scopes
Thema: Telequipment D83 Y-Amp
Antworten: 9
Zugriffe: 1200

Re: Telequipment D83 Y-Amp

Der 151-0310-xx ist ein stinknormaler 2N2219A - 60V, 0.8A, 0.8W, hfe > 50 bei 10V/1 mA, ft > 250 MHz.

https://w140.com/tek_xref_free.pdf, Seite 192
von Peter7000
07 Mär 2022, 12:06
Forum: Oszilloskope scopes
Thema: Tek 7000er Druckschalter
Antworten: 0
Zugriffe: 397

Tek 7000er Druckschalter

Aktuelle Reparatur: In einem 7S12 funktionierte die Umschaltung mV / mρ nicht (weder die Anzeige, die blieb auf "mV" stehen, noch der Trimmer). Also habe ich den komplett zerlegt. Die Schaltwippen sind auf einem kleinen Stützpunkt angepunktet, die Verbindung ist eher fragil und wie man sie...
von Peter7000
27 Feb 2022, 15:55
Forum: Sonstiges, anything else
Thema: Laborradio
Antworten: 1
Zugriffe: 533

Re: Laborradio

Sehr hübsch, etwa gar UKW? Mein Laborradio macht nur 5-13 MHz in AM, es hat aber eine lange Geschichte ... So um 1979 war das ein Alublech über einer Holzplatte mit ein paar Röhren darauf, in den frühen 80ern hat er in der Schulwerkstätte ein Chassis bekommen (wir lernen biegen, schneiden, Punktschw...
von Peter7000
27 Feb 2022, 13:06
Forum: Oszilloskope scopes
Thema: Sehr, sehr, SEHR kranker 7D20
Antworten: 23
Zugriffe: 3447

Re: Sehr, sehr, SEHR kranker 7D20

Spannende Info, vielen Dank! Ich habe die entsprechenden Seiten am TekWiki ergänzt, und mir die Freiheit genommen, deine Nebeneinanderstellung der Datenblätter gleich dort einzubauen.
von Peter7000
21 Feb 2022, 18:42
Forum: alle anderen Messgeräte, all test equipments
Thema: Siglent SDG2082X Arbitrary Generator
Antworten: 12
Zugriffe: 2163

Re: Siglent SDG2082X Arbitrary Generator

Statt Verdoppeln ist 3. oder 5. Harmonische eines Rechteck- oder Pulssignals effizienter, ganz ohne Filter kommt da sicher noch genug heraus für 100 MHz. Und wenn die Nachbarn mitmachen sollen, schieb die 2 Digitalsignale durch einen 74LS86 als Mischer und Nadelimpulsgenerator, schön mit langen Dräh...
von Peter7000
21 Feb 2022, 18:38
Forum: Sonstiges, anything else
Thema: Aufräumen 2.
Antworten: 9
Zugriffe: 1665

Re: Aufräumen 2.

MOS ist doch eh schon mittlere Bronzezeit. Steinzeit = diskret, Kupfersteinzeit = RTL, DTL, LSL und Konsorten, dann die frühe Bronzezeit mit TTL.
Ab HCMOS ist Eisenzeit :-)
von Peter7000
07 Feb 2022, 11:33
Forum: Oszilloskope scopes
Thema: 7D01/DF1 Reparatur - ROM-Ersatz und Upgrade
Antworten: 9
Zugriffe: 1717

Re: 7D01/DF1 Reparatur - ROM-Ersatz und Upgrade

Seriell kann der DF2 nicht. Er hat zwar einen "ASCII-Modus", der zeigt aber einfach die parallel auf 8 oder 16 Kanälen aufgenommenen Daten an, in einer (8ch) oder zwei (16ch) Spalten, als Zeichen + binär, oktal oder hex). Dabei werden Steuerzeichen dekodiert. Da der Zeichengenerator keine ...
von Peter7000
06 Feb 2022, 10:24
Forum: Oszilloskope scopes
Thema: 7D01/DF1 Reparatur - ROM-Ersatz und Upgrade
Antworten: 9
Zugriffe: 1717

Re: 7D01/DF1 Reparatur - ROM-Ersatz und Upgrade

Ich habe übrigens begonnen, den Code vom DF2 zu disassemblieren. Schöne Bitfummelei im 1970er Stil. Der letzte RET-Befehl braucht noch das erste Byte vom INT-Vektor am Speicherende, so voll ist das ROM. (Nein, der INT wird nicht verwendet.) Interessant ist, dass Absprungpunkte zu einem weiteren ROM ...