| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet.  Anmelden

Sprache auswählen:

Wellenkino.de Forum (deutsch + englisch)

Tektronix 7704A mit größerem Problem
  •  
 1 2 3
09.03.18 09:15
Martin 

Administrator

Re: Tektronix 7704A mit größerem Problem

mein 7B71 könnte er mal haben, abholen in DA oder FFM machbar
lG Martin

10.03.18 14:42
TaunusBaer 
Re: Tektronix 7704A mit größerem Problem

Hallo Martin,

Danke für das Angebot.
Ich hab mir jetzt mal 2N6545 bestellt, das sind unter den empfohlenen die einzigen die ich problemlos bekommen habe.

Das Tektronix Originalteil sind ja selektierte 2N6308, sphere.bc.cn verkauft unter der Teilenummer MJ13015 die wurden anscheinend später von Tek als Ersatz geliefert.

Gruß Martin

12.03.18 09:03
Martin 

Administrator

Re: Tektronix 7704A mit größerem Problem

Tekteile beschreibt man so:

151-xxxx-00

151 steht für einen Transistor, 153 für ein selektiertes Paar
xxxx hier ist die Tek Transistornummer
00 ( bzw. 01 oder 02 falls der mal geändert wurde) ist die Revisionsnummer.

Nach diesem System haben wir die Ersatzteile auch eingeräumt.

lG Martin

13.03.18 08:23
Peter7000 

Re: Tektronix 7704A mit größerem Problem

Übrigens kann der zweistellige Suffix auch eine Variante kennzeichnen, z.B. den Phosphor bei Bildröhren, oder eine Selektion, siehe z.B. http://w140.com/tekwiki/wiki/155-0078-01 (ein Tek-eigenes IC).

13.03.18 18:46
TaunusBaer 
Re: Tektronix 7704A mit größerem Problem

Danke euch für die Info.
Aktuell sind zwei 2N6545 drin und es läuft !
Zwei 151-0368-01 sind aber auch auf dem Weg zu mir, eventuell tausch ich dann nochmal.

Gruß Martin

13.03.18 18:48
Matt 

Administrator

Re: Tektronix 7704A mit größerem Problem

Da ist meine Tipp wirklich Gold wert..

ich hatte ähnliche Problme mit Simon's 7904 und da stellte Transistor auch als Ursache heraus, mit zu niedrigere Stromverstärkung beim Nennlast.

Ich habe immernoch diese Transistor aus 7904. 2N6678 hatte ich ja aus Telefonkommunkationsdinger ausgebaut, der bei meine Arbeitsgeber in Schrott landet und ist als Ersatz verbaut.


Grüss
Matt

17.03.18 22:31
TaunusBaer 
Re: Tektronix 7704A mit größerem Problem

Heute kamen die beiden Original Schalttransistoren.
Netzteil ist wieder zusammengebaut und läuft, hab dann noch die +54 und -50 Volt kontrolliert und nachjustiert.
Anschließend auch mal die Spannung am HV Testpunkt gemessen.
Die ist mit 2960 V +/- 29,6 Volt angegeben, und war mit 3070 Volt doch etwas hoch

Mit ist auch was auf dem HV-Board aufgefallen:

Der gelb eingekreiste Widerstand rechts unten, sieht nicht so gut aus.
In der Schaltung Nachgemessen... 38 MΩ, augelötet, unterbrochen.
Es ist dieser hier:

Stellt sich jetzt die Frage, ob der einfach so den Geist aufgegeben hat, oder ob es eine Ursache gibt.
Jedenfalls ist diese Reihenschaltung eine Mischung aus Kohleschicht und dieser Bauform (Metallfilm ?).
Da wurde wohl in der Vergangenheit schon mal was getauscht.
Könnte natürlich sein, das letztens, wo der eine Tantal auf dem Signal-Out Board weggeflogen ist die HV Regelung
ausgesetzt hat, die hängt ja auch an +-15V die durch den Tantal kurzgeschlossen wurde.

Ich würde jetzt einfach mal die ganze Reihe 300 kΩ austauschen, hab mir wegen der Spannungsfestigkeit Vishay 2 Watt Metallfilm Typen bestellt, die gab es nur in 100st.

Sehe ich das richtig, das R4279 eine nachträgliche Ergänzung ist ?
Gibt es irgendwo eine Übersicht der Manual Change Information ?

Viele Grüße
Martin

Zuletzt bearbeitet am 17.03.18 22:33

Datei-Anhänge
HV Board.jpg HV Board.jpg (27x)

Mime-Type: image/jpeg, 246 kB

HV Plan.jpg HV Plan.jpg (27x)

Mime-Type: image/jpeg, 134 kB

21.03.18 20:57
TaunusBaer 
Re: Tektronix 7704A mit größerem Problem

Und es läuft wieder !

Das Readout sieht etwas durcheinender aus, das liegt an der Zeitbasis, die hat da eine Macke.
Die Widerstände passen von der Baugröße recht gut.

Da ich einen 100er Gurt bekommen habe wären auch noch welche übrig, falls jemand welche braucht, einfach melden.
Jedenfalls ist die Hochspannung jetzt wieder innerhalb der Toleranz.

Danke an Euch, vor allem an Matt für die Unterstützung !

Wegen der Cal-Fixture melde ich mich nochmal.
Zumindest passt die H-Ablenkung schon wieder, lag wohl an der Hochspannung.

Gruß Martin

Zuletzt bearbeitet am 21.03.18 20:59

Datei-Anhänge
Luft.jpg Luft.jpg (25x)

Mime-Type: image/jpeg, 242 kB

Widerling.jpg Widerling.jpg (26x)

Mime-Type: image/jpeg, 249 kB

21.03.18 22:35
Matt 

Administrator

Re: Tektronix 7704A mit größerem Problem

Und ich habe 7B53A Zeitbasis von geschrottete 7633 drüber.

Ich kann den kurz prüfen und für Versand zuschicken.

Magst du es ?


Ich hatte auch gewundert,d ass Readout-Fehler allein anZeitbasis schuld sein.
Denn es wird mit ">" angezeigt, wenn Variable-Poti betätigt wird, allerdings nicht ">V" sondern ">5V" oder ähnlich.

Grüss
Matt

23.03.18 14:42
TaunusBaer 
Re: Tektronix 7704A mit größerem Problem

Es lag wirklich an der Zeitbasis.
Hab eine andere bekommen (trotzdem danke für dein Angebot ) mit der funktioniert es.

Gruß Martin

 1 2 3
Readout-Leiterplatte   Problem   bearbeitet   Schalttransistoren   funktionsfähige   Kennlinienschreiber   Tektronix   Spannungsfestigkeit   Timeslot-Signalen   Tasterbeleuchtung   Vertikalvertärker   Vertikalverstärker   Sekundärspannungen   Stromverstärkung   Telefonkommunkationsdinger   Transistornummer   LV-Regulator-Board   Invertersicherung   Unterstützung   größerem