| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet.  Anmelden

Sprache auswählen:

Wellenkino.de Forum (deutsch + englisch)

7623A mit kleinen Problemen
  •  
 1 2
09.02.18 20:54
TaunusBaer 
7623A mit kleinen Problemen

Hallo zusammen

Ein Kollege verkleinert gerade seine Sammlung.
Dadurch bin ich zu einem Tektronix 7623A mit 7L13 Spektrumanalyzer gekommen.

Funktioniert soweit ganz gut, lediglich nach etwa 1 Stunde Betrieb wird das Readout leicht unscharf.
Verringert man die Readout Intensität wird es besser.
Außerdem ist beim normalen Intensity-Poti ab der 12h Position schluss und der Strahl wird wieder dunkler.
Generell lässt die Helligkeit nach gut 2 Stunden merklich nach.

Speicherfunktionen tun, ausser das die Potis teilweise aussetzen das was sie sollen.
Ich hätte die mal mit WL augewaschen, oder gibt es eine bessere Option ?

Nachgemessen habe ich schon alle Betriebsspannungen vom LV-Supply, den HV Testpunkt und die Einstellspannung von den Potis auf
dem Z-Axis-Board.
Alles im normalen Bereich.
Jemand eine Idee ?

Ich hab auch noch 2 7A16 und eine 7B53A, gleiches Verhalten damit, wobei die Plugins alle Probleme mit Wacklern und den Potis haben.

Gruß Martin

Zuletzt bearbeitet am 09.02.18 20:56

Datei-Anhänge
7L13.jpg 7L13.jpg (36x)

Mime-Type: image/jpeg, 247 kB

10.02.18 13:34
chronos42 
Re: 7623A mit kleinen Problemen

TaunusBaer:
Hallo zusammen


Außerdem ist beim normalen Intensity-Poti ab der 12h Position schluss und der Strahl wird wieder dunkler.


Gruß Martin

Hallo,

Das ist fast immer ein bekanntes Problem (double peaking Effekt) bei Tek Bildröhren mit vielen Betriebsstunden und bedeutet, dass die Bildröhre am Ende ist.
Man findet manchmal den Hinweis, dass es wieder besser wird, wenn man die Bildröhre längere Zeit ununterbrochen betreibt. Dabei unscharf stellen, sonst brennt der Strahl ein. (Habe ich aber selbst noch nie versucht.)
Wenn das nicht hilft: Irreparabel, es sei denn man findet eine CRT, die in besserem Zustand ist, als Ersatzteil.

KL

10.02.18 14:51
Matt 

Administrator

Re: 7623A mit kleinen Problemen

Hallo

Ja, das spricht für Fehler mit Bildröhren. Karlheinz hat es bereits genannt "double peak"

In mancher Fall wird der bei längere Betrieb besser, weil Vorbesitzer ihm zu geschont hat (Kathodenvergiftung)
Wie weit wird es unscharf?
Ich habe eine Tek Rm647 mit diese beschriebene Fehler, ich habe damit geleben, da es noch Helligkeitsreserve hat und nicht dermass unscharf wird. Da tritt Besserung bereits auf, aber nicht 100%

Grüss
Matt

10.02.18 17:16
TaunusBaer 
Re: 7623A mit kleinen Problemen

Hallo Matt und Karlheinz

So etwas habe ich schon gelesen.
Gerade war ich nochmal dran, momentan lässt sich die Helligkeit über den gesamten Bereich einstellen
und auch das Readout wird bei maximum nicht dunkler.
Wie ist das typischerweise mit dem double Peaking ? ist der effekt immer sofort da oder erst nach gewisser Betriebszeit?
Vielleicht doch mal was gescheites zum HV messen besorgen.

Matt, da stecken gerade 2x 7A16 drin die du mir vor langem mal hast zukommen lassen, erst haben sie etwas rumgezickt, aber so langsam
haben sie sich wieder damit abgefunden arbeiten zu dürfen

Dafür mag die 7B53A manchmal nicht, leichtes Wackeln am verriegelten Plugin hilft.
Gibt es da typische Kontaktpronleme im Mainframe ?
Am Plugin kann ja nicht viel passieren, der Stecker ist ja das Board selbst.

Gruß Martin

PS:
Kennt übrigens jemand den Typ aus Stuttgart, der momentan haufenweise Messgeräte bei Ebay Kleinanzeigen anbietet?
Den hab ich freundlich wegen eines 7704A angeschrieben und zurück kam eine saftige Beleidigung

Zuletzt bearbeitet am 10.02.18 17:18

12.02.18 07:27
Oscillar1 
Re: 7623A mit kleinen Problemen

Hallo TaunusBaer,

das ist aber ein 7704 ohne A, also das erste Modell dieser Serie. Was ist passiert? Hast Du ihm nur 29,90 geboten?



Gruss
Debo

Zuletzt bearbeitet am 12.02.18 07:34

12.02.18 19:08
Peter7000 

Re: 7623A mit kleinen Problemen

s.a. http://www.ke5fx.com/crt.html "CRT Restoration for the (Brave) Experimenter"

14.02.18 19:02
benedienst 

Moderator

Re: 7623A mit kleinen Problemen

Peter7000:
s.a. http://www.ke5fx.com/crt.html "CRT Restoration for the (Brave) Experimenter"

In Anbetracht der Tatsache das die 7k Speicherröhren ziemlich Unobtanium sind (so wie die meisten), würde ich da erst versuchen wenn eine Ersatzröhre schon gekauft ist.

lg
Bene

17.02.18 18:10
TaunusBaer 
Re: 7623A mit kleinen Problemen

Danke für die Infos

Zugriff auf ein Müter BMR hätte ich sogar, fragt sich nur ob es einen passenden Adapter für den Sockel gibt.
Ich bin mir aber immer noch nicht sicher ob es wirklich an der Röhre liegt.
Wo ich das Gerät bekommen habe lief es fast 2h ohne Probleme und wurde dann dunkler.
Jetzt passierd das innerhalb der ersten 2 Minuten.

Kann es sein, das die Anodenspannung (7kV) nicht stimmt und der HV Testpunkt trotzdem den richtigen Wert hat ?
Werde mir wohl doch mal eine Hochspannungssonde zulegen müssen, tut es Testec oder muss es Fluke sein ?

Gruß Martin

Zu der anderen Geschichte, da war ein 7704 inseriert, ein paar tage später ein 7704A das hat mich etwas verwirrt und
ich hab mal gefragt ob er schon ein ähnliche Gerät inseriert hatte, mehr nicht

Zuletzt bearbeitet am 17.02.18 18:13

17.02.18 18:14
Matt 

Administrator

Re: 7623A mit kleinen Problemen

Hallo

wenn es mit Hochspannung passiert, dann würdest du mit Bildgrösse und verschwundene Readout beklagen.


Ich frage dich nochmals, wird es bei aufdrehen von Helligkeit dunkler UND unscharf ? Wenn ja, dann ist CRT als alleinige Ursache.

Ich habe hier Fluke HV Tastkopf (Typ 80K-40) für Multimeter, ist nur wegen Name teuer, sonst tut auch billige Tastkopf.


Grüss
Matt

17.02.18 19:04
TaunusBaer 
Re: 7623A mit kleinen Problemen

Hallo Matt

Unscharf wird es nicht, es ist als ob jemand am Intensity-Poti dreht.
Muss mal am Ausgang des Z-Axis Board messen, ob man da was sieht.

Gruß Martin

 1 2
Problemen   Spektrumanalyzer   dimensioniert   Kontaktpronleme   Betriebsstunden   Kathodenvergiftung   ununterbrochen   angeschrieben   Helligkeitsreserve   Helligkeitspoti   kleinen   Betriebsspannungen   Kleinanzeigen   Speicherröhren   typischerweise   Speicherfunktionen   Einstellspannung   Anodenspannung   Intensity-Poti   Hochspannungssonde