TEK 475 (A?) - Kupplungsdefekt des TimeDelay-Schaltknaufs

Alles über Oszilloskope, all about scopes
4xEL81
Beiträge: 16
Registriert: 13 Jun 2019, 17:23

TEK 475 (A?) - Kupplungsdefekt des TimeDelay-Schaltknaufs

Beitrag von 4xEL81 » 14 Jun 2019, 09:59

Ein freundliches Hallo an alle, hallo Matt,

habe ein Problem mit dem Time/DEV - DelayTime -Schalter mit meinem TEK 475, der zusätzlich ein Multimeter DM43 auf dem Buckel hat (nennt man den dann 475A?)
DIe anliegende durchsichtige Plastikscheibe und der wohl durch Federkraft angepresste Einstellschaltknauf (insgesamt recht komplexer Schalteraufbau laut SM) kuppeln nicht mehr richtig, sodass es immer häufiger zu Aussetzern und Fehlern in der Ablenkung kommt.
M.M.n. (muss also nichts heißen... ;) ) läuft das Gerät sonst zu meiner Zufriedenheit - Matt würde sicher a lot of C und anderes erst einmal erneuern und das Ganze dann neu abgleichen :D
Da ich also gerne mit dem schönen alten TEK weiter arbeiten würde, nun die entscheidende Frage:
Ich halte mich nicht für elektrotechnisch für unbegabt :roll: und bin auch messtechnisch und mit Arbeitsplatz einigermaßen gut ausgerüstet, traue mich aber an dieses alte Kunstwerk nicht wirklich selbst heran - es sei denn, ihr meint, ich sollte die De- und Remontage und Reparatur dieser Schaltermechanik (Kupplung der Schalterebenen), ggf. mit eurer Hilfe, selbst versuchen, denn so kompliziert sei das nicht.
Wenn du, Matt aber sagtest, schick mir das Teil lieber mal, ich könnte dir das richten, so könnten wir das privatim weiter besprechen/schreiben (wir haben uns schon mal bei deiner "heißen Messecke getroffen).
Tektronix475 mit DM43_(0)_christian.JPG
Tektronix475 mit DM43_(0)_christian.JPG (146.82 KiB) 464 mal betrachtet


Mit besten Grüßen - Christian
TEK475A TM-Schalter 001.jpg
TEK475A TM-Schalter 001.jpg (323.53 KiB) 460 mal betrachtet
Mit freundlichen Grüßen - Christian

Benutzeravatar
Matt
Beiträge: 153
Registriert: 08 Dez 2018, 19:41

Re: TEK 475 (A?) - Kupplungsdefekt des TimeDelay-Schaltknaufs

Beitrag von Matt » 15 Jun 2019, 07:35

Moin

Was du hast , ist einfach eine Tek 475 ohne A. 475A ist 250Mhz-Oszi. Wenn der DM43 Aufsatz hat, schreibt man halt DM43 nach 475. :-)

Versteht ich richig, dass Zeitbasisdrehschalter oft durchrutscht bzw. nihmt dahinten liegende durchsichtige Scheibe nicht mit. ?
Da gibt nicht viel mit Kondensator zu tauschen ;-) Ausser wenn Tantal dir regelmässig ärgert (da bin ich relativ kosequent bei diese Bauteile)

Mechanische Zerlegung von diese Drehschalter ist harmloser als man denkt, grössere Problem: Du brauchst "allen key" und nicht Inbusschlüssel. Denn das ist angloamerikansiche Grösse drinnen. Wichtig: Zuerst es in bekannte Position bringen, linke Anschlag.

Ich gebe dir Info: Kluppung ist in Drehschalter-Knopf und nicht in Drehschalter.

Grüss
Matt

4xEL81
Beiträge: 16
Registriert: 13 Jun 2019, 17:23

Re: TEK 475 (A?) - Kupplungsdefekt des TimeDelay-Schaltknaufs

Beitrag von 4xEL81 » 15 Jun 2019, 11:10

Vielen Dank Matt! Ich werde mich mit deinen Hinweisen an das Gerät heranwagen und darf ggf. wieder an dieser Stelle um Hilfe nachfragen? Hast du vielleicht noch hilfreiche Links für diese Reparatur? Ich glaube mich erinnern zu können, dass ich sogar einmal eine Reparaturbericht (Überarbeitung dieses "Walzendrehschalters" wegen schlechter Kontaktbeschaffenheit ) im Netzt gefunden hatte - leider ist mir bei einem HD-Crash all diese Info verloren gegangen.

Schönes Wochende auch!
Mit freundlichen Grüßen - Christian

Benutzeravatar
Matt
Beiträge: 153
Registriert: 08 Dez 2018, 19:41

Re: TEK 475 (A?) - Kupplungsdefekt des TimeDelay-Schaltknaufs

Beitrag von Matt » 15 Jun 2019, 11:18

Das war aber leider nicht ich, der mit Überarbeitung des Walzendrehschalter. Möglichweise ist es von Amplifier.cd mit Papierstreifchen zum Putzen von solchere Nockenschaltwerk.


Klaro, du kannst mich immer wieder fragen, aber erwartest du bitte nciht dass ich sekundengenau und schnell beanwortet.

4xEL81
Beiträge: 16
Registriert: 13 Jun 2019, 17:23

Re: TEK 475 (A?) - Kupplungsdefekt des TimeDelay-Schaltknaufs

Beitrag von 4xEL81 » 15 Jun 2019, 12:01

Alles Klar - oder besser: Ich werde sehen ;) Bis dahin wie gesagt schon mal vielen Dank!
Mit freundlichen Grüßen - Christian

Martin
Site Admin
Beiträge: 245
Registriert: 08 Dez 2018, 19:26

Re: TEK 475 (A?) - Kupplungsdefekt des TimeDelay-Schaltknaufs

Beitrag von Martin » 15 Jun 2019, 19:32

ein Restaurationsbericht wäre nett,
das hilft auch anderen wenn sie dieses Problemchen feststellen.

Falls Teile benötigt werden bitte unbedingt die Tek-Nr davon posten,
sonst ist nicht feststellbar ob welche dasind oder nicht.

lG Martin

JanW
Beiträge: 10
Registriert: 01 Jun 2019, 00:54

Re: TEK 475 (A?) - Kupplungsdefekt des TimeDelay-Schaltknaufs

Beitrag von JanW » 16 Jun 2019, 17:45

Das ist ein zweigeteilter Knopf zur Einstellung der Haupt- und der delayed timebase.

Ich habe dir mal ein paar Fotos gemacht, damit du sehen kannst, wie es zusammengehört:
20190616_171437-756x1008.jpg
20190616_171437-756x1008.jpg (124.57 KiB) 411 mal betrachtet
Das ist die Rückseite des Knopfes. Der lange Zapfen ist der Mitnehmer für die transparente Kunststoffscheibe. Durch Ziehen kannst du die delayed timebase gesondert einstellen. Der kurze Zapfen ist federbetätigt und rastet, wenn die weiße Markierung des Knopfes zwischen den beiden schwarzen Strichen auf der transparenten Kunststoffscheibe ist, wieder ein.
20190616_171419-756x1008.jpg
20190616_171419-756x1008.jpg (117.68 KiB) 411 mal betrachtet
Das ist die Nabe von der transparenten Kunststoffscheibe mit der Nocke, wo der lange Mitnehmer ansetzt und der zum unteren Bildrand gelegenen Aussparung, in die der kurze Zapfen eingreift.
20190616_172940-756x1008.jpg
20190616_172940-756x1008.jpg (117.52 KiB) 411 mal betrachtet
Der Schalter hat also 3 konzentrische Achsen.
20190616_173101-1008x756.jpg
20190616_173101-1008x756.jpg (144.53 KiB) 411 mal betrachtet
Aussetzer und Fehler in der Ablenkung, wie du schreibst, könnten aber auch Ursachen in korrodierten Kontakten haben.

Als Schraubendreher verwende ich einen 1/16 " Inbusschlüssel bzw. Wiha PicoFinish 263P 1/16x50.

Gruß

Jan

Lembecker
Beiträge: 20
Registriert: 03 Mai 2019, 09:07
Wohnort: Dorsten

Re: TEK 475 (A?) - Kupplungsdefekt des TimeDelay-Schaltknaufs

Beitrag von Lembecker » 17 Jun 2019, 11:24

Hi Christian, Matt und Jan haben es auch schon geschrieben. Wenn Du an den Tek.Geräten schrauben willst, dann brauchst Du zöllige (imperial) Sechskantschlüssel. Sonst wird es frustig. Ich habe jahrelang nebenbei Flugsimulatoren repariert. Da hast Du auch haufenweise zöllige Schraubverbindungen. Weller, die die Lötkolben machen, haben ein Set mit 6 gängigen Größen von winzig bis 1/8". Das habe ich immer benutzt. Ich meine es heisst Excelite PS89 oder PS89N. Da ist alles drin, was man so für den Einstieg in die Tek-Geräte braucht. Hinweis: Dieses ist keine Produktwerbung, sondern mein Erfahrungstipp aus mehreren Jahrzehnten des praktischen Schraubens an US-Elektronik. Grüße, Manfred

Henrik_V
Beiträge: 22
Registriert: 11 Dez 2018, 21:22

Re: TEK 475 (A?) - Kupplungsdefekt des TimeDelay-Schaltknaufs

Beitrag von Henrik_V » 17 Jun 2019, 12:35

Imperiale Innensechskant trifft man ja immer wieder mal, wenn kein korrektes (gut sitzendes!) Werkzeug vorhanden ist, habe ich die Erfahrung gemacht, dass Torx-Bits besser passen und schraubenschonender sind als metrische Imbus. Hilft aber nicht, wenn der Zugang so schmal ist, dass eben nur das richtige Werkzeug passt.
Gruß Henrik

---
“ground” is a convenient fantasy

'˙˙˙˙uıɐƃɐ lɐıp puɐ °06 ǝuoɥd ɹnoʎ uɹnʇ ǝsɐǝld 'ʎɹɐuıƃɐɯı sı pǝlɐıp ǝʌɐɥ noʎ ɹǝqɯnu ǝɥʇ

Benutzeravatar
ProgBernie
Beiträge: 43
Registriert: 19 Dez 2018, 22:49

Re: TEK 475 (A?) - Kupplungsdefekt des TimeDelay-Schaltknaufs

Beitrag von ProgBernie » 17 Jun 2019, 16:18

Ich habe mir vor Jahren je einen Satz Bondhus in metrisch und komisch gegönnt (für Modellhelikopter). Die Ausgabe habe ich nicht bereut.
Gruß Bernd

Antworten